11.12.2012

Popapierrollenrecycling

Manchmal kommt es anders ... denn eigentlich wollte ich den roten Pullover oder besser gesagt, das was von ihm übrig war, weiterverarbeiten. Aber irgendwie ging der Zeitplan nicht auf. Dafür glänzt das Bad von oben bis unten, die Wäsche ist erledigt und die Popapierrollen sind auch endlich verschwunden.

Nämlich hier:


Für´s heutige Recyclingprojekt drücken wir die Rollen erst mal platt.


Und schneiden 1,5 cm breite Stücke ab, die dann wiederum an einem Ende aneinander geklebt werden.


Schon kann die erste Dekovariante aufgehangen werden.


Mit einer neunblättrigen Blüte kann man nicht nur seine Wohnung schmücken, sondern auch mit Hilfe einer Taschenlampe Herzen formen.


Die kleinen Blüten können natürlich auch bemalt oder besprüht werden, damit ein wenig Farbe ins Haus kommt, aber ich gestehe, dazu fehlte mir die Zeit.

Bleibt am Ende noch: kleine Endstücke, da die Rollen natürlich nicht auf 1,5 cm Maßeinheiten geeicht sind. Diese werden in der Hälfte geknickt, wiederum zusammengeklebt und als Stempel benutzt.



Wer noch längere Rollen übrig hat, kann diese einschneiden und an einer Seite einen 1cm breiten Rand stehen lassen, dann zu einem Kreis formen und als kranzförmige Deko nutzen.

In unserem Falle ziert er unseren neu hinzugewanderten Kerzenleuchter, den mir meine Eltern in treue Hände gegeben haben. Ein Erbstück sozusagen und mein neuer Held des Alltags. Ich liebe diesen Kerzenständer. Und immerhin bringt er mir ein Stück Erinnerungen zurück.


Mit auf dem Bild der arme kleine Engel, den der dicke Kater im letzten Jahr derartig malträtiert hat, dass man ihn, würde man streng nach Feng Shui arbeiten, sofort der Mülltonne hätte übergeben müssen. Also den Engel. Nicht den Kater.

 
Aber ich hab´s nicht über´s Herz gebracht, weil ich den Kleinen so unendlich mag. Er ist unersetzbar, einmalig schön. Mit Erinnerungen behaftet. Deshalb musste ich ihn retten.  Und deshalb ist er auch ein ganz besonderer Alltagsheld. Die sammelt übrigens wie jeden Dienstag die liebe Stephi von roboti liebt ein.

Und alle Recyclingmachenschaften findet ihr bei Ninas Upcycling-Dienstag!
Gesammelte Kreativitätsanfälle beim creadienstag.

Übrigens lohnt sich das Sammeln nicht erst nach dem Abwicklungsverfahren, sondern manchmal auch vorher, wie der Künstler Sakir Gökcebag beweist.

Habt alle einen schönen Tag!

Kommentare:

  1. Wie schön! Eine einfache und wirkungsvolle Idee. Besonders die Idee mit den Stempeln gefällt mir. Aus den immer wieder anfallenden Röllchen lassen sich auch kleine Herzchen formen.
    Ach ja, und mein Bad glänzt auch ganz frisch ;-). Die Röllchen warten noch auf eine Verarbeitung in den Tagen bis Weihnachten.
    Herzliche Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  2. Oh so schön! Was doch alles in einer Klopapierrolle steckt! Liebe Grüße von Anette

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja, mein Vorrat an Popapierrollen reicht leider nicht aus, um so viele schöne Sterne (wir haben doch bald Weihnachten, da sind für mich alle Blumen Sterne) und Stempel zu zaubern... Einen Streifen Pappe (Reste von der Adventspost) befühle ich aber schon seit einer Weile mit meinen Fingern hin und her... Mal sehen, was daraus noch wird.

    Herzliche Grüße und einen schönen Tag, Marja

    AntwortenLöschen
  4. tolle Idee für Papierrollenrecycling. ich werde sie eher zum Basteln für ein Katzenspielzeug nutzen, damit meine Kleine mal ordentlich ihr Köpfchen anstrengen muss ;)

    AntwortenLöschen
  5. so - ich muss heute mal ganz ehrlich gestehen: ich bin NEIDISCH!! neidisch auf deine tollen recycling-ideen! wenn ich so eine papierrolle ansehe, sehen ich papier in form einer rolle. punkt. keine sterne, keine stempel, keine adventskränze! man, ich bin echt so blind. :)

    AntwortenLöschen
  6. ich werde gleich mal so einen stern basteln... wunderschön!! und ich musste soooo schmunzeln... weil wir auch immer popapier sagen!!

    ganz liebe grüße!!

    katrin

    AntwortenLöschen
  7. hach, mit Papierrollen kann man so tolle Sachen machen :)
    schade, daß mein Sohn unsere gesammelten letztens alle zu JediSchwertern verarbeitet hat ;)

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  8. Coole Idee mal wieder, vielen Dank- der Stapel Klorollen wächst so langsam, ich will unebedingt so einen Klorollenkranz haben wie deinen :)

    AntwortenLöschen
  9. Oh den Klorollenstren finde ich ganz zauberhaft! Und die Engelsretteung ebenso!

    AntwortenLöschen
  10. Diesesmal klappt es bei mir bestimmt. Ich habe genug Rollen:)
    Es sieht wunderhübsch aus. Krämerin

    AntwortenLöschen
  11. Wow - du bist die Recycling-Queen :)
    Super!! Wenn meine Mädels (die zwei kleineren) nicht immer die leeren Rollen anknabbern würden, dann... aber vielleicht schaff ich es eine zu retten. Die Blume find ich einfach wundervoll!
    Alles Liebe.maria

    AntwortenLöschen
  12. Eine wieder absolut geniale Idee:-) Ich lass mich immer wieder gerne bei dir inspirieren!
    Weihnachtliche Schneegrüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Ein Hoch aufs Klopapier - und auf deine kreativen Ideen. Die Blüten würden sich bestimmt auch aufgeklebt auf einem frühlingshaften Blumenbild gut machen.
    Ganz liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  14. Hömma, Frau Glücksmomente, Du bist ja der Hammer.
    Wie cool ist das denn?
    Ich herze Dich und hoffe auf bald.
    Nina

    AntwortenLöschen
  15. als Wäschklammerschmetterling machen sie sich auch sehr gut! herzliche und bewundernde Grüsse!

    AntwortenLöschen
  16. Ich glaub das ja nicht ... ein Popapierrollenstern! So, jetzt wird hier aber wirklich erst mal gebastelt ... das ist ja so was von klasse!!!

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  17. So schön Deine Sterne! Das Foto mit dem Licht sieht wahnsinnig toll aus! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freu mich sehr über ein nettes Wort oder zwei oder drei :-)